keyvisual



Home

 

Das war 2011

 


 

Samstag, 10.12.2011
 

3. Bornheimer Weihnachtsmarkt:

Zahlreiche Besucher bei traumhaftem Wetter

 

 

   

   

   

 

 

 

 

Der Freitag Vormittag ließ wettermäßig noch Schlimmes befürchten. Doch dann wurden die FFW Bornheim, der Förderverein und alle Ständebetreiber für Ihren Einsatz und ihr Engagement am Samstag Nachmittag mit traumhaftem Wetter und einem rundum gelungenen 3. Bornheimer Weihnachtsmarkt belohnt. Auch dieses Jahr unterstützten die Weinkellerei Gerhardt, das Weingut Flick, das Weingut Scholl sowie die Familien Messinger und Druck die FFW Bornheim und den Förderverein wieder tatkräftig bei der organisatorischen Umsetzung.

 

Um 16 Uhr öffnete der Weihnachtsmarkt auf dem Parkplatz der Weinkellerei Gerhardt seine festlich geschmückten Essens- und Ausstellungs-Stände. Auch dieses Jahr ließen sich wieder zahlreiche kleine und große Besucher in gemütlicher, familiärer Atmosphäre von den angebotenen Leckereien verwöhnen. Zur Freude der Standbetreiber nutzten viele Besucher die Möglichkeit, noch das ein oder andere kleine Geschenk zu besorgen.

 

Mit einem Fackelzug begleitete die Jugendfeuerwehr Bornheim die Kinder der Kita Kunterbunt und deren Eltern von der Kirche zum Parkplatz, wo sie mit einer Gesangseinlage den Weihnachtsmarkt feierlich eröffneten. Große leuchtende Augen gab es kurze Zeit später: der Nikolaus war eingetroffen! Den kleinen Gästen hatte er eine Geschichte und Päckchen mit Süßigkeiten mitgebracht. Im Anschluss daran erfreute die Bläser-AG der GHS Flonheim unter Leitung von Ludwig Schäfer die Besucher mit bekannten klassischen Weihnachtsliedern.

 

Gegen 21.00 Uhr schloss der Weihnachtsmarkt für dieses Jahr. Doch zur Freude der FFW Bornheim und des Fördervereins haben viele Standbetreiber am Abend bereits ihre Teilnahme für den 4. Bornheimer Weihnachtsmarkt am zweiten Dezember-Wochenende 2012 signalisiert.

 

- PM-

 

 

 

 


 

25 und 35 Jahre im Dienste der Freiwilligen Feuerwehr

 

 

 

 

Am 9. November 2011 wurden Wehrführer Stefan Schulz (25 Jahre) und Jugendwart (35 Jahre) im Rahmen der Feierstunde der Verbandsgemeinde Alzey-Land für ihren langjährigen Einsatz in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt.

 

 

 

 

 

 


 

Jahreshauptversammlung 2011 - 1. April 2011

Auch 2010 gemeinsam viel „gestemmt“ (Originaltext)

 

 

 

Die Berichte der Wehrleitung, der Jugendwarte und des Fördervereins-vorsitzenden auf der Jahreshaupt-versammlung der FFW Bornheim machten es sehr deutlich: 2010 war ein ereignisreiches Jahr. Doch erst die gute Zusammenarbeit zwischen Aktiven, Förderverein und den Verantwortlichen bei der Verbandsgemeinde und der Gemeinde Bornheim sorgte dafür, dass 2010 für die FFW Bornheim auch ein erfolgreiches Jahr wurde. Ein persönlicher Dank ging deshalb an die Gäste: dem VG-Bürgermeister Steffen Unger, dem Beigeordneten Hans-Jürgen Fischer, dem stellvertretenden Kreiswehrleiter Werner Lind und Friedel Schönfeldt als Vertreter der Gemeinde Bornheim.

 

Dabei fing das Jahr 2010 für die Aktiven turbulent an: ein Brandeinsatz bei Eisglätte gleich am frühen Morgen des 1. Januars. Dem folgten innerhalb der darauf folgenden sechs Wochen Einsätze bei einem Kaminbrand, bei drei Sturmschäden und einem Unratbrand. Gott sei Dank, setzte sich diese Serie nicht fort, so dass die Aktiven der FFW Bornheim auf insgesamt 13 Einsätze in 2010 kamen. Daneben unterstützten sie u.a. die Jugendfeuerwehr bei der Weihnachtsbaum-Sammelaktion, übernahmen die Brandwache beim Maifeuer und nahmen gemeinsam mit den Kameraden der FFW Wendelsheim an einer Weiterbildung zum Thema „Airbag-Technik“ teil. Außerdem führte Wehrführer Stefan Schulz mit den Kindern der Kita Kunterbunt eine 3-tägige Brandschutzerziehung durch.

 

Auch die Jugendfeuerwehr Bornheim war 2010 sehr aktiv und konnte mit dem 1. Platz beim 3. Jugendfeuerwehrtag der VG Alzey-Land in Offenheim ihren größten Erfolg feiern. Belohnt wurden die Kinder und Jugendlichen für ihren Einsatz und diesen tollen Erfolg mit einem Tagesausflug zum Flughafen Hahn. Gemeinsam mit den Aktiven besuchten sie im Juni die Flughafenwehr.

 

Die Kosten für die Jugendfeuerwehr für diesen Ausflug und das anschließende Grillen übernahm der Förderverein der FFW Bornheim. Daneben verbesserte der Förderverein die Ausstattung der Aktiven. Drei digitale Meldeempfänger zur Verbesserung der Alarmierung wurden angeschafft, Feuerwehrstiefel bezuschusst und Polo-Shirts für die Aktiven angeschafft. Die größte Herausforderung für den Förderverein war 2010 die Durchführung des Weihnachtsmarktes. Durch den Abriss des Dorfgemeinschaftshauses musste eine neue Örtlichkeit gefunden werden. Mit dem Parkplatz der Weinkellerei Gerhardt stand ein sehr ansprechender Ausweichsplatz zur Verfügung. Der Weihnachtsmarkt war ein voller Erfolg und bleibt fester Bestandteil der Vereinsaktivität.

 

Neben den umfangreichen Berichten stand die Beförderung von René Eckart zum Hauptfeuerwehrmann an.

 

Doch leider gibt es auch zwei Missstände zu beklagen, die hoffentlich bald mit Hilfe der VG Alzey-Land behoben werden können. Die FFW Bornheim hat zwar acht ausgebildete Atemschutzgeräteträger, aber keine Atemschutzgeräte, mit denen regelmäßig geübt werden könnte. Das hat zur Folge, dass diese Kameraden im Brandfall mit ihnen nicht vertrauten Atemschutzgeräten in den Einsatz geschickt werden. Diesen Zustand sieht Wehrführer Stefan Schulz als höchst problematisch. Das zweite Sorgenkind ist nun seit fast drei Jahren die immer noch fehlende Ausbildung der Jugendwarte René Eckart und Tom Wagner. Auch 2011 wird eine Teilnahme an der Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule in Koblenz aufgrund von fehlenden Teilnehmerplätzen für die VG Alzey-Land nicht möglich sein.

 

Erfreulicherweise wird sich die Unterbringung der FFW Bornehim mit dem Neubau des Dorfgemeinschaftshauses und des neuen Feuerwehrgerätehauses in absehbarer Zeit endlich verbessern.

 

Mit einem gemütlichen Essen klang der Abend aus. (PM)

 

 

Top
Freiwillige Feuerwehr Bornheim/Rhh. | info[at]ffw-bornheim-rheinhessen.de